Suche

Habe ich das Zeug zur Einrichtungsleitung?

Aktualisiert: 18. Sept 2020



Als Einrichtungsleitung trägst Du viel Verantwortung und musst verschiedene Kompetenzen wie im Schlaf beherrschen, um den täglichen Ablauf aufrecht zu halten.

Diese Anforderungen kommen auf Dich als Einrichtungsleitung zu:

Du

  1. trägst die Verantwortung für die inhaltliche Ausgestaltung und die ständige Weiterentwicklung der Arbeit des pädagogischen Einrichtung.

  2. setzt Dich mit den aktuellen fachlichen Entwicklungen auseinander und bringt diese in Übereinstimmung mit dem standortspezifischem Profil des eigenen Bereichs

  3. stehst hinsichtlich des Bildungsauftrages in stetigem Austausch mit dem Träger

  4. musst dich mit den Leitzielen Deines Trägers identifizieren

  5. übernimmst die Verwaltungs- und Organisationsaufgaben des eigenen Bereichs

  6. hast zusammen mit dem Vorstand die fachliche Gesamtverantwortung für die pädagogischen Einrichtung (Einsatz der Mitarbeiter/innen und Sicherung der Qualität Deiner Arbeit, Erstellung Deines Personalkonzeptes)

  7. überzeugst durch Führungsstärke, Selbstreflexionskompetenz und Konfliktfähigkeit

  8. beweist Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Handlungskompetenz und ermöglicht dadurch eine partizipative Teamarbeit

  9. unterstützt und motivierst Deine Mitarbeiter/innen mit der Zielsetzung einer vollständigen Entfaltung derer Kompetenzen und Ressourcen

  10. bist zu Fort- und Weiterbildung bereit


Ziele und Arbeitsweisen richten sich nach den Leitzielen Deines Trägers und dem am jeweiligen Standort vorliegendem Konzept, das im Team weiterentwickelt und regelmäßig evaluiert wird. Die konzeptionellen Inhalte müssen vom Team getragen werden.

Die Organisation Deiner Einrichtung, die Außenvertretung und die Rückkoppelung mit dem Träger stehen in der Verantwortung der Leitung. Die Mitarbeiter/innen sind an Deine Weisungen gebunden.

1. Fachlichkeit

Konzeptentwicklung und Qualitätssicherung

  • Entwicklung und Sicherstellung der konzeptionellen Grundlagen und der Ziele der Arbeit durch die Konzeptentwicklung im Team auf der Basis der Rahmenvorgaben des Trägers

  • Erstellung eines einrichtungstypischen, standortbezogenen, klaren pädag. Konzeptes als Orientierung für die tägliche Arbeit und um eine Transparenz der pädag. Arbeit zu gewährleisten (Angebotsentwicklung, Raumgestaltung, etc.)

  • regelmäßige Evaluation und Reflexion des Konzeptes zur Qualitätssicherung und fachlichen Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit dem Träger

  • Bereitschaft zur Überprüfung der inhaltlichen Qualität und der Umsetzung konzeptbezogener Ziele durch angemessene Qualitätssicherungssysteme von Seiten des Trägers

  • regelmäßiger Austausch und enge Absprachen mit dem Träger zu allen bereichsspezifischen konzeptionellen und organisatorischen Belangen

  • Vertretung und Erläuterung des Profils der pädagogischen Einrichtung

Pädagogik

  • ständige Aktualisierung des eigenen Wissensstandes über wichtige fachliche Entwicklungen und deren Weitergabe an das Team

  • Ermittlung des Fortbildungsbedarfs unter Berücksichtigung personen-, einrichtungs- und aufgabenbezogener Aspekte

  • Umsetzung des entwickelten pädagogischen Konzeptes durch Nutzung aller notwendigen Ressourcen

  • Vertretung des Konzeptes und Sicherstellung dessen Umsetzung im pädagogischen Alltag

  • Führung eines stetigen fachlichen Diskurses mit Personal, Träger und weiteren Beteiligten

  • Sicherstellung der Partizipation der Kinder durch entsprechende Strukturen

  • Organisation eines einrichtungsspezifischen Angebots von Arbeitsgemeinschaften, Projekten, Kursen etc.

  • Verfassen pädagogischer Berichte (Protokolle, Dokumentationen von Elterngesprächen etc.) im Abgleich mit dem Team (bzw. Delegation an die Gruppenleitungen)

Elternarbeit

  • reflektierte und kompetente Gestaltung der Kommunikation mit den Eltern

  • Einberufung von Elternabenden zur Ermittlung von Bedarfen und Erwartungen, zum Informationsaustausch und zum Erhalt der Transparenz der pädag. Arbeit

  • Informationsweitergabe durch Elternbriefe und Aushänge

  • Elterngespräche mit lösungsorientiertem Handeln im Konfliktfall

  • Beratung und Vermittlung zwischen Schule, Eltern, Träger und anderen sozialen Institutionen

2. Verwaltung und Organisation

Träger

  • aktive und kooperative Zusammenarbeit mit dem Träger

  • Kenntnis der relevanten Betriebsvereinbarungen des Trägers und deren Weitergabe ins Team einschließlich Sicherstellung der Umsetzung

  • Verwaltung aller relevanten Daten einschließlich deren aktive Weiterentwicklung als Verwaltungs- und Informationswerkzeug

  • Organisation der An- und Abmeldungen und Führen der Warteliste in Kooperation mit der Trägerverwaltung

Betriebsorganisation

  • Sicherstellung der Betriebsbereitschaft durch Gewährleistung geltender Sicherheits- und Hygienestandards

  • Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes, Aufsichtspflicht etc.

  • Räumlichkeiten, Anlagen und Material in nutzbarem Zustand halten

  • Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsbeauftragen der Schule zur Beseitigung von Mängeln

Finanzen

  • planvolle Verwaltung des Budgets

  • preisgünstige Beschaffung von Material mit kostendeckender Kalkulation der Gelder

  • Führen der Essenlisten und Abgleich mit den Caterer-Rechnungen

  • Verbuchung der Barkassenbelege / Führung des Kassenbuches


Öffentlichkeitsarbeit

  • Vertretung der Einrichtung in relevanten Gremien (z. B. Stadtteilkonferenzen, Arbeitskreisen etc.) und bei Fachtagungen

  • Kontaktpflege mit Institutionen (Jugendamt, Erziehungsberatungsstellen, Vereinen etc.)

  • Erarbeitung und Aktualisierung von Infomaterialien (Flyer, Website, pädag. Konzept)

  • Organisation von Veranstaltungen (z. B. Feste, Tag der offenen Tür) und Repräsentation bei veranstaltungen

  • Verfassen von Presseberichten von Aktionen der Einrichtung und Weiterleitung an die zuständige Beisitzerin im Vorstand des OBV

3. Personalführung und -entwicklung

Personalentwicklung

  • Organisation einer nachhaltigen Personalstruktur auf Grundlage des pädag. Konzeptes und im sinnvollen Zusammenhang mit der Teamentwicklung sowie in Abstimmung mit dem Träger

  • Berücksichtigung der unterschiedlichen Anforderungsprofile an die verschiedenen Stellenbeschreibungen bei der Übertragung bestimmter Einsatzgebiete unter Beachtung und Nutzung der jeweiligen Ressourcen der Mitarbeiter/innen

  • Mitteilung von Personalbedarf beim Träger und Teilnahme an Vorstellungs- und Auswahlgesprächen

  • Mitwirkung bei der Entscheidung über Einstellung von pädag. Mitarbeiter/innen auf Minijob-Basis und den Einsatz von Übungsleitern/innen

  • Planung des Einsatzes von und Kontaktaufnahme zu externen Anbietern zur Durchführung von Projekten und Kursen und deren Evaluation

  • Einführung neuer Mitarbeiter/innen (Nutzung der Probezeit als Klärungszeit)

Personalverwaltung

  • Wahrnehmung der Fachaufsicht über die Mitarbeiter/innen des Bereichs

  • Planung des Personaleinsatzes (Dienstpläne, Urlaubspläne)

  • Durchführung von regelmäßigen Personalgesprächen (Protokollierung)

  • Setzen von Zielvereinbarungen und deren Überprüfung

  • Entwerfen von Förder- und Fortbildungskonzepten in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern/innen

  • Kontrolle der Arbeitszeitnachweise der Mitarbeiter/innen, Gegenzeichnung und Weiterleitung an den Träger

  • Führen einer Liste für die Anwesenheit der Honorarkräfte und Weiterleitung an den Träger

  • Betreuung und Anleitung von FSJ-lerInnen, BerufspraktikantInnen und PraktikantInnen sowie Erstellung von Beurteilungen

Teamentwicklung

  • Entwicklung einer transparenten Informations- und Kommunikationsstruktur

  • Förderung einer transparenten und effektiven Zusammenarbeit durch Installation und Durchführung regelmäßiger Teamevaluationen und Teambesprechungen („Pädagogische Tage“, Fallbesprechungen, Konzepttage etc.)

  • Wahrnehmung von Konflikten und Veranlassen angemessener Interventionen



  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Mo. - Fr. 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr

© 2021 Socialapply

Alle Rechte vorbehalten